LKW-Versicherung Vergleich starten »

KFZ-Versicherung Vergleich starten »

Reisemobilversicherung Vergleich starten »

Motorradversicherung Vergleich starten »

Autokredit – Wege zur Finanzierung eines Neu- oder Gebrauchtwagens

Die alte Finanzierungsregel bei einem Autokauf gilt schon lange nicht mehr: Bar bezahlen oder mit einem Autokredit ist nicht immer die günstigste Variante. Mitunter kann ein Autokredit bei einer Bank viel günstiger sein und sogar die Angebote der Herstellerbanken schlagen. Der Kunde kann nämlich mit dem Kredit als Barzahler einen Rabatt aushandeln, und der kann sich mit etwas Verhandlungsgeschick zeigen lassen. Die Autohändler der Autoindustrie gehen zwischen fünf und acht Prozent mit dem Preis zurück und geben sogar oftmals die Winterreifen noch dazu, so dass der Rabatt unterm Strich bis zu 14 Prozent beträgt. Damit die Rechnung allerdings aufgeht, sollte der Käufer einen kostenlosen online Autokredit Vergleich durchführen.

Autokredit Vergleich


Die Angebote der Herstellerbanken sind im Vergleich zum Onlinekredit weitaus weniger attraktiv, als die niedrigen Zinsen zunächst vortäuschen. Denn die Zinsen stehen nicht selten nur für bestimmte Auslaufmodelle bereit oder sind an kurze Vertragslaufzeiten gebunden. Außerdem muss der Autokäufer hohe Anzahlung und Schlussrate hinblättern. Onlinekredite haben zudem besonders niedrige Verwaltungsgebühren, da Direktbanken sie im Internet anbieten. Beim Autokredit sollte der Käufer allerdings einen Kreditvergleich durchführen, um den Anbieter mit den günstigsten Konditionen zu finden. Hier bietet das Internet durch Vergleichsportale mit kostenlosen Tarifrechnern. Eine gute Möglichkeit, schnell und unkompliziert die günstigsten Anbieter zu finden. Der Kunde sollte beim Autokreditvergleich darauf achten, dass er stets den Effektivzins im Auge behält. Nur so erkennt er, wie viel er unterm Strich für den Kredit zahlt.

Der Autokredit hat große Vorteile

Da der Kunde mit Bezahlung einer monatlichen Rate den Neuwagen nicht kauft, sondern mietet, sind sie besonders niedrig. Allerdings sollte der Leaser sich während der Ratenzahlung stets Geld für die Anzahlung des nächsten Modells zurücklegen. Denn ist der Leasing-Vertrag abgelaufen, steht er wieder ohne Auto dar. Dazu sollte er sich vor Vertragsabschluss bewusst sein, dass er aus dem Vertrag nicht vor dem Ende der Laufzeit aussteigen kann. Wer sich fürs Auto-Leasing entscheidet, sollte allerdings damit rechnen, dass er noch einen Aufpreis zahlt, da die Firmen nicht selten Gebrauchsspuren sich bezahlen lassen. Dafür kann der Autofahrer häufiger Modell und Marke wechseln, fährt komfortabler und spritsparender als mit älteren Fahrzeugen. Wer außerdem noch selbstständig ist, kann seine Leasingraten sogar von der Steuer absetzen.