LKW-Versicherung Vergleich starten »

KFZ-Versicherung Vergleich starten »

Reisemobilversicherung Vergleich starten »

Motorradversicherung Vergleich starten »

Die Einsatzgebiete eines Traktors sind also sehr unterschiedlich, deshalb unterscheiden sich die einzelnen Traktorversicherung auch deutlich voneinander.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung in der Traktorversicherung

Auch für Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen gilt die Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Haftpflicht-Versicherungsprämie richtet sich vor allem nach der Nutzungsart und der Leistungsklasse. Für manche Tarife besitzt auch die Schadenfreiheitsklasse Bedeutung. Dann gibt es spezielle Versicherungen, die ausschließlich landwirtschaftliche Risiken abdecken. Die Traktorversicherung wird hier als Stückprämie eingefordert. Manche Versicherungen gewähren sogar einen kleinen Rabatt, wenn der Vertrag online angeschlossen wurde.

Traktorversicherung Vergleich

Ist ein Traktor aus dem privaten Bereich älter als 30 Jahre, kann der Halter für die Maschine ein H-Kennzeichen beantragen. Die damit verbundene Versicherungsklasse ist günstiger. Allerdings sind mit dieser Einstufung auch einige Einschränkungen verbunden. In anderen Fällen lohnt sich wiederum das schwarze Kennzeichen. Hier können mit der Versicherung sogar einige Arbeitsfahrten im Jahr vereinbart werden. Eine dritte Variante, den Traktor möglichst günstig zu versichern, ist eine Oldie-Versicherung.

Im privaten Bereich liegt die Versicherungsprämie für einen Traktor etwa zwischen 35 und 70 Euro. Dagegen beträgt die Stückprämie im forst- und landwirtschaftlichen Bereich zwischen 32 und 320 Euro. Eingeteilt wird hier nach Tarifklassen entsprechend der Traktoren-Leistung.

Optional können in der Haftpflichtversicherung enthalten sein:

  • Einsätze während Brauchtumsveranstaltungen
  • Umweltschäden, z. B. Spritzschäden durch Verwehen von Spritzmittel auf Nachbargrundstücke
  • überbetrieblicher Maschineneinsatz mitversichert, z. B. Lohnarbeit oder Nachbarschaftshilfe

Die KASKO-Versicherung

Bei der KASKO-Versicherung unterscheidet man zwischen einer Vollkaskoversicherung und einer Teilkaskoversicherung. Die Teilkaskoversicherung zahlt bei Schäden durch Brand, Diebstahl, Glasbruch und Wild. Die Vollkaskoversicherung tritt darüber hinaus auch für Sachschäden am Fahrzeug ein, die durch eigenes Verschulden entstanden sind. Beispielsweise beträgt die Teilkaskoversicherung einer Traktorenversicherung zwischen 48 und 83 Euro, falls eine Option mit 150 Euro Selbstbeteiligung gewählt wird.

Firmen, die mehrere Fahrzeuge bzw. Traktoren besitzen, haben Anspruch auf spezielle Tarife. Sie können mit dem gewünschten Versicherungsunternehmen einen Kfz-Rahmenvertrag abschliessen. Gerade bei der Traktorversicherung lohnt es sich, diese jährlich zu vergleichen und gegebenenfalls zu wechseln. In diesem Segment gibt es große Unterschiede in der Höhe der Versicherungsprämien. Die Traktorversicherung sollte nicht nur möglichst guenstig gewählt werden. Es empfiehlt sich, Traktor und Anhänger bei demselben Versicherer abzusichern.